Unterstützung der polnischen Pfadfinder*innen bei der Arbeit mit Geflüchteten


Hilf direkt vor Ort bei der Arbeit mit Geflüchteten 

Seit Beginn des Kriegs in der Ukraine hat Polen bereits mehr als 2,5 Millionen Menschen auf der Flucht aufgenommen, bei einer Bevölkerung, die nur halb so groß ist wie in Deutschland. Das sind – bezogen auf die Größe – mehr als zehn Mal so viele Menschen als bei uns in Deutschland aufgenommen wurden. Der polnische Pfadfinder*innenverband ZHP, mit dem wir eine enge Partnerschaft haben, engagiert sich dabei ehrenamtlich an der polnisch-ukrainischen Grenze und im Betrieb von Flüchtlingsunterkünften. Dafür benötigen sie noch weitere Unterstützung. Daher haben wir gemeinsam entschieden, dass wir zusammen mit unseren polnischen Partner*innen vor Ort unterstützen wollen. Dazu suchen wir Ehrenamtliche, die für eine Woche den polnischen Pfadfinder*innen in ihrer Arbeit mit Geflüchteten helfen. Jede Woche (jeweils von Samstag bis Samstag) soll eine Gruppe Freiwilliger für eine Woche nach Polen fahren. 

Du hast Zeit und Lust, die Pfadfinder*innen in Polen zu unterstützen? Dann melde dich verbindlich für einen Wocheneinsatz an. 

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Mindestens 18 Jahre (bei Abreise nach Berlin) 

  • Nachweis eines aktuellen erweiterten Führungszeugnisses und einer offiziellen Präventionsschulung, die nicht älter als 5 Jahre ist 

  • Teilnahme an einer vorbereitenden Schulung (Online) und einer Nachbereitung 

  • Kommunikationsfähigkeit in Englisch 

  • Vollständige Impfung gegen Covid-19 

  • Bereitschaft zur Installation und Nutzung von Whatsapp für die Dauer des Dienstes  

  • psychische oder physische Gesundheit1 

 

Kosten und Versicherung

Dir entstehen für deinen Einsatz keinerlei Kosten. Wir kümmern uns gemeinsam mit den polnischen Pfadfinder*innen um Verpflegung und Unterkunft vor Ort und erstatten dir deine Reisekosten. Als Mitglied eines DPSG Projektes bist du automatisch Haftpflicht- und Unfallversichert. Zusätzlich schließen wir für dich eine Auslandsreisekrankenversicherung ab. 

 

Einsatzablauf (jeweils von Samstag bis Samstag):

Samstag: Anreise (bis 18 Uhr) nach Berlin. Begrüßung und Kennenlernen der Gruppe. 

Sonntag: Weiterreise nach Polen ins Einsatzgebiet.  

Montag – Freitag: Einsatzzeitraum 

Samstag: Rückreise nach Deutschland 

 

Um dich emotional und praktisch auf den Einsatz vorzubereiten, findet vor der Anreise eine verpflichtende Onlineschulung für alle Teilnehmenden einer Einsatzwoche statt. Die Schulung wird an einem Abend in der Woche vor deiner Abreise (Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag) online stattfinden und dauert ca. 2,5 Stunden. Nach deiner Rückkehr erhältst du außerdem eine digitale Nachbereitung, um deinen Einsatz zu reflektieren. 

 

Vielen Dank für dein Engagement und die Bereitschaft zu Helfen! 

 

Weitere Infos und hilfreiche Antworten, findest du in unseren FAQs. Bei weiteren Fragen melde dich gerne bei helfen@dpsg.de.

 

Bei dem Freiwilligeneinsatz in Polen geht es darum, anderen Menschen zu helfen und vor Ort möglichst nicht selbst Hilfe zu benötigen. Wenn deine physische oder psychische Gesundheit daher (stark) beeinträchtigt ist, bitte wir dich, dich nicht anzumelden. Im Zweifelsfall melde dich vorab gerne bei uns (helfen@dpsg.de). 

© Impressum | Datenschutzerklärung

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung